BÖDEN _____ Esche kommt !!

 Bauletter  vom 20.02.2013

Naturholzböden aus Esche als Alternative zu Eiche stossen auf ein positives Echo .
Die Bemusterung für die neuen Böden habe bereits begonnen.
Die Zeit sei reif für eine intensivere Marktbear­beitung für Esche.
Neben der neuen Holzart Esche stellte Hain aber auch sieben neue  In puncto Härte und Elas­tizität sowieOberflächenfarben in Eiche vor - vorrangig in cremig-warmen, natürlichen Farbtönen. Besonders gut sollen den Messebesuchern die naturgeölten Oberflächen in warmen Tönen gefallen haben - allen voran die Neuheit Eiche-Parkett in Tabak, natürlich getrocknet:

 


Eine „überragende Nachfrage“ attestierte das Familienunternehmen weiterhin den Castello-Dielen. Die Präsentation der Langdielen habe die Blicke vieler Besucher auf sich gezogen - zur Erinnerung siehe Baulinks-Beitrag "Hains neues Parkettwerk für sieben Meter lange Dielen" vom 29.8.2011.

Hain knüpfte laut eigenen Angaben nach der Messe während der BAU zahlreiche Kon­takte zu potentiellen Geschäftspartnern aus über 20 Ländern. So würden besonders Indien und China zu stark expandierenden Märkten für geölte Naturholzböden aus Rott zählen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0